Harmonie Tennenbronn - Aktuell

Konzertreise Gardasee 2018_3Am 10. Juni machten sich die Musikerinnen und Musiker des MV Harmonie Tennenbronn auf den Weg zu einer viertägigen Konzertreise an den Gardasee. Nach einer entspannten Busfahrt mit Zwischenstopp in Innsbruck war das schlechte Wetter der Heimat schon bald überwunden. Gegen Abend erreichte die „Harmonie“ den Gardasee in Peschiera, wo man sich nach der langen Reise im Hotel erholen konnte, bevor die Stadt näher erkundet wurde. Am Freitag stand ein Ausflug nach Verona an, die Stadt von "Romeo und Julia". Eine interessante Stadtführung, brachte den Musikerinnen und Musikern die Zeitgeschichte und  Legenden der Stadt näher. Danach war noch genug Zeit um ein italienisches Eis oder Pasta zu genießen und die Stadt weiter zu erkunden. Am Abend gab die „Harmonie“ ein kleines Unterhaltungskonzert auf der Hotelterrasse. Für Samstag war ein Platzkonzert in Riva del Garda angesetzt, das auf reges Interesse und Begeisterung der dortigen Besucher stieß. Anschließend ging es weiter nach Bardolino, wo die „Harmonie" in einer Weinprobe die regionalen Spezialitäten verköstigte. Abends luden sommerliche Temperaturen nochmals dazu ein, die Atmosphäre des Sees in vollen Zügen zu genießen. Am Sonntag ging die Reise mit einer Schifffahrt von Peschiera nach Garda zu Ende. Eine tolle Reise mit jeder Menge Musik und Spaß!

Bilder Konzertreise Gardasee

MVH beim Bachfest„Es ist immer wieder schön für die Harmonie vor heimischem Publikum an Festen spielen zu dürfen“, begrüßte Ewald Staiger das Publikum zum Frühschoppenkonzert am Bachfest. Die Musikerinnen und Musiker drängten sich auf der kleinen Bühne. Klarinetten und Flöten mussten samt Dirigent vor der Bühne Platz finden. Das tat der Stimmung jedoch keinen Abbruch. Zwei Stunden unterhielt die „Harmonie“ die Frühschoppengäste. Es war das erste Unterhaltungskonzert in Tennenbronn für den neuen Harmonie-Dirigenten Thomas Wössner.

Bilder MVH beim Bachfest 2018

Thomas Wössner neuer Harmonie DirigentThomas Wössner hat mit dem Stabwechsel im Frühjahrskonzert am 21.04.2018 die musikalische Leitung des Musikvereins Harmonie Tennenbronn übernommen.

Für Thomas Wössner folgte sogleich ein Sprung ins kalte Wasser, da er mit Auftritten an der Konfirmation und Jubelkonfirmation nach nur einer Probe bereits seine ersten Bewährungsproben hatte. Er wird die „Harmonie“ auch auf der anstehenden Konzertreise an den Gardasee musikalisch anführen, welche über Christi Himmelfahrt stattfindet.

Für Thomas Wössner stellt dies zwar eine gewisse Herausforderung dar, da er jedoch über jahrzehntelange Erfahrung als Musiker und Dirigent besitzt, konnte er die ersten Auftritte mit der Harmonie Tennenbronn bereits souverän absolvieren.

Thomas Wössner stammt aus Aichhalden-Rötenberg. Er hat im dortigen Musikverein als Klarinettist das Musikerhandwerk erlernt und sich auch dort seine ersten Sporen als Dirigent verdient.

Dass ihm die Musik im Blut und am Herzen liegt, zeigt sich auch daran, dass er sich fortlaufend in unzähligen Dirigenten Workshops mit hochrangigen Dirigenten und Komponisten weitergebildet hat. Er stand dann auch über 15 Jahren dem MV Bochingen als Dirigent vor und leitet derzeit noch den MV Betzweiler.

Sein Bruder Wolfgang Wössner leitet als Profimusiker die Stadtmusik Schwenningen und ist mit zahlreichen eigenen Werken und Arrangements ein bekannter Blasmusikkomponist. Dadurch verfügt der neue Harmonie Dirigent auch über ein breites und fundiertes Wissen an aktueller Blasmusikliteratur.

Durch den Wechsel vom Schwäbischen Musikverband in den badischen Blasmusikverband Schwarzwald-Baar entstehen für Thomas Wössner noch gewisse Eingewöhnungseffekte. So musste er sich gleich zu Beginn seines Dirigats auch mit dem Kirchengesangbuch der Landeskirche Baden vertraut machen. Der Text des Badener Liedes, welches er in seiner ersten Probe auflegte, geht Thomas Wössner auch noch nicht ganz flüssig über die Lippen. Es zeichnet ihn jedoch aus, dass er mit Humor und Kompetenz diese ersten Schritte mit den Musikerinnen und Musikern geht. Der Musikverein „Harmonie“ freut sich, Thomas Wössner als seinen neuen Dirigenten begrüßen zu dürfen.

Bilder Dirigent Thomas Wössner

Konfirmation 2018Die "Harmonie" begleitete die Konfirmanden bei strahlendem Festwetter vom Evangelischen Gemeindehaus zum Gottesdienst in der Kirche. Der Gottesdienst wurde musikalisch umrahmt. "Es isch halt einfach feschtlicher", bedankte sich die Kirchenälteste Erika Muhr bei der "Harmonie".
Es war der erste Auftritt unseres neuen Dirigenten Thomas Wössner. Nach nur einer Probe führte er die "Harmonie" souverän beim Marschieren und im Gottesdienst an.

Bilder Konfirmation 2018

Maiwanderung Harmonie 2018Am 1. Mai machte sich eine große Schar an Maiwanderern des Musikvereins Harmonie Tennenbronn über den Auerhahnweg auf die Suche nach dem Auerhahn.

Um es vorweg zu nehmen, die Musiker haben sehr viele weitere Wandervögel auf dem Genießerpfad gefunden, ein leibhaftiger Auerhahn wurde jedoch nicht gesichtet.

Die erste Station, der „Schlafplatz“ war für eine Rast und ein Schläfchen noch zu früh. Ebenso ließen die Maiwanderer, für Musiker eher untypisch, die Getränkestation des Auerhahnwegs am „Unteren Falken“ unberührt links liegen, wollten die Wanderer doch zur Mittagszeit auf der Reibeecke sein, wo zur Erfischung Getränke bereitstanden. Das Rucksackvesper schmeckte besonders gut, zumal das Wetter gegen Mittag auch immer sonniger wurde. Bei herrlicher Aussicht auf den Nordschwarzwald und die Schwäbische Alb ging es in gemütlichem „Andante“ (gehend) über Ecke und Purpen zur Harmonie-Mühle ins Affentäle. Dort stand dann auch schon ein Grill mit Würsten sowie Kaffee und Kuchen bereit.

Seltsame Laute erklangen zuletzt noch aus der Harmonie-Mühle. Doch es war nicht der Balzgesang des Auerhahns sondern das „Prosit“ der Harmonie. Ferenc Guti, löste seinen Ausstand als Harmonie-Dirigent ein und spendierte eine Runde ungarischer Schnäpse, die er aus seiner Heimat mitgebracht hatte. Es war ein schöner und lustiger Tag für Alt und Jung.

Bilder Maiwanderung Harmonie 2018